Kreuzfahrt

Estland – Mittelalterlich-hanseatischer Flair

Veröffentlicht am

Die estische Hauptstadt Tallinn wird von vielen Besuchern als „schönste Fußgängerzone Europas“ bezeichnet. Vom Hafen sind wir zu Fuß in die nahe gelegene vollständig erhaltene Altstadt spaziert. Entlang der gut erhaltenen Stadtmauern ging es vorbei am Kanonenturm, an typischen bunten Gildehäusern bis zum Domberg in den oberen Teil der mittelalterlichen Altstadt. Im historischen Stadtzentrum haben wir uns z.B. die Domkirche und die Alexander-Newski-Kathedrale angesehen.

Für Kinder hat Tallinn auch etwas zu bieten: wir waren im Puppen-Museum NuKu und unsere Kleine durfte selber das Puppentheater dirigieren, sich verkleiden und den Puppen-Bauern über die Schulter schauen.

Spätnachmittags waren wir noch in der mittelalterlichen Gaststube Olde Hansa am Rathausmarkt, wo unter anderem getrocknetes Rentierfleisch und andere estnische Spezialitäten serviert wurden. Es gab ein Dinner bei Kerzenschein mit leckerem Honigbier aus Tonkrügen wie damals bei Sir Drinkalot! In dem Restaurant muss man einfach mal gewesen sein..