Inselurlaub

Malta – Keine guten Badestrände?!

Veröffentlicht am

Malta ist zugegebenermaßen nicht für seine Badestrände bekannt. Die Strände an der Westküste von Malta sind jedoch wirklich schön und wir haben einige von ihnen abgeklappert. Am Strand Fomm ir Rih haben wir nur einen kurzen Fotostopp eingelegt:


Unser eigentliches Ziel war der längere Strand an der Għajn Tuffieħa Bay, an dem wir einen ausgiebigen Badestopp eingelegt haben:


Später waren wir noch am Ghadira Strand, der den Kids am besten gefallen hat. Im Gegensatz zum vorherigen Strand gab es hier fast keine Wellen, das glasklare Wasser war wie immer piewarm und es gab einige Schwimminseln und Trampoline im Wasser:


Quintessenz: die Strände auf Malta sind von der Größe und Vielzahl nicht mit denen auf den Kanaren oder Balearen zu vergleichen. Dafür bietet die Insel neben reinem Badeurlaub auch noch einige landschaftliche und bauliche Abwechslungen und es weht scheinbar immer eine kleine Briese, sodass auch 28 Grad Lufttemperaturen sich häufig nur wie angenehme 25 anfühlen:





Inselurlaub

Malta – Playmobil und Sightseeing im Golfcart

Veröffentlicht am

Habt ihr gewusst, dass ein Großteil Eures Playmobil hier auf Malta produziert wurde? Dienstag waren wir im Playmobil Fun Park, haben dort selber einige Playmobil-Figuren zusammen gebaut und dann eine Fabrik-Führung gemacht und die Kids haben natürlich mit jede Menge Playmobil gespielt :-)


Nachmittags waren wir dann noch im kunterbunten Hafen von Marsaxlokk und beim kleinen Saint Thomas Strand. Glasklares circa 27 Grad warmes Wasser waren eine willkommene Abkühlung!

Mittwoch sind wir nach Valletta, die Hauptstadt der Republik Malta, gefahren. Valletta ist ein Unesco Weltkulturerbe und das barocke Juwel von Malta. Die Stadt liegt auf einer Halbinsel mit Blick auf die Häfen und Buchten zu beiden Seiten. Dank des rechtwinkligen Straßennetzes und der geringen Größe konnten wir die Stadt und den Hafen ganz bequem zu Fuß erkunden.


Nachmittags haben wir dann mit einem kleinen Elektro-Auto (von Rolling Geeks), das aussah wie ein Golfcart, eine Self-Drive Stadtrundfahrt durch „The Three Cities“ gemacht. Das war ein Abenteuer! Wir haben uns paar mal in den engen Gassen verfahren, aber dann hat uns die Zentrale per Sprachunterstützung wieder auf die richtige Fährte gebracht :-) Der digitale Stadtführer im Cart hat auch deutsch gesprochen und wir würden den Spass jederzeit wieder buchen! Zu Fuß hätten wir nämlich nie soviele schöne Seiten und bunte Balkone der Three Cities gesehen… 



Inselurlaub

Malta – In mittelalterlichen Gassen von Mdina

Veröffentlicht am

Nachdem wir den Vormittag am Pool unserer Unterkunft Maple Farm Bed & Breakfast verbracht haben, sind wir zum Mittag 3km bis Mdina gefahren. Mdina ist eine sehr gut erhaltene mittelalterliche Stadt, genauer gesagt die frühere Hauptstadt, im westlichen Zentrum von Malta. 



Hinter den immensen Stadtmauern haben wir die engen – zum Glück etwas kühleren – Gassen zu Fuß erkundet. Leider lag das Thermometer heute außerhalb der kühlen Gasseb bei knapp 33 Grad, sodass wir nach einer ordentlichen Portion Mango- und Schoko-Eis die restlichen Ziele für heute hitzebedingt verworfen haben und zurück an unseren Pool geflüchtet sind ;-)