Kreuzfahrt

Russland – Paläste für das Volk

Veröffentlicht am

Am zweiten Tag in Sankt Petersburg hat uns morgens wieder unser Fahrer von Sergej’s Reiseagentur Petersburg Hautnah direkt am Fährterminal nach dem Zoll abgeholt. Um in Sankt Petersburg ohne Visum unterwegs zu sein, hatten wir im Vorwege von Sergej übrigens sogenannte Tourtickets erhalten. Diese erlaubten es uns ohne Visum jedoch jederzeit in Begleitung eines lizensierten Reiseführers Sankt Petersburg zu erkunden.

Auch der zweite Tag lies keine Wünsche übrig. Ins Besondere der Ausflug zum Peterhof war sehr schön. Der Park vom Peterhof mit den unzähligen Wasserfontänen ist einfach umwerfend und bei den Spaß-Fontänen bin ich gab’s dann passend zum Wetter (strahlender Sonnenschein!) auch noch eine ungeplante nasse Abkühlung..

Sehr beeindruckend sind auch die U-Bahn-Stationen. Lenin hatte sie damals als „Paläste für das Volk“ bauen und reichlich verzieren lassen. Wir sind einige Stationen mit der U-Bahn gefahren und haben uns unterwegs die schönsten Stationen angesehen. Zusätzlich ist die U-Bahn in St. Petersburg eine der tiefstgelegenen der Welt. Einzelne Stationen befinden sich bis zu 76 Meter tief. So eine Tour bietet AIDA übrigens nicht an.

Bei einer großen Rundfahrt haben wir dann noch die pompöse Isaakkathedrale, die Nikolauskirche und den Newski-Prospekt besucht. Das Highlight am heutigen Tag war aber definitiv der Peterhof und die U-Bahn! Alles in Allem können wir den Rundum-Service von Sergej’s Team wärmstens weiterempfehlen. Die zwei Tage mit euch haben uns viel Spaß gemacht, Danke!



Kreuzfahrt

Russland – St. Petersburg Hautnah

Veröffentlicht am

Juhu, die AIDA cara lag zwei Tage im Hafen von St. Petersburg! Da wir während dieses Aufenthalts jedoch St. Petersburg unmöglich auf eigene Faust erkunden können (so wie wir es in fast allen anderen Städten während der Kreuzfahrt gemacht haben), standen wir erstmalig vor der Wahl: Machen wir zwei Tagesausflüge mit AIDA (in großen Reisebussen) oder mit lokalen Anbietern (in der Regel in kleinen Minibussen und kleinen Gruppen).

Relativ kurzfristig vor der Kreuzfahrt hatten wir Anfragen bei unterschiedlichen deutschsprachigen Touristenführern in St. Petersburg gestellt. Sergej von Petersburg Hautnah hat uns schon per Email sehr gut beraten. Und so haben wir uns in Sankt Petersburg gegen einen Ausflug mit AIDA entschieden und für Sergej’s Tourangebot. Zusammen mit dem Fahrer Igor und der deutschsprachigen lizensierten Reiseleiterin Marina haben wir am ersten Tag eine wirklich spannende Tour unternommen: Es ging unter anderem zur Wasilijinselspitze, zur Peter- und Paulfestung, zur Nikolauskirche und ins Zarendorf zum Katharinenpalast mit dem weltberühmten Bernsteinzimmer. Wir haben an diesem Tag einen absoluten Rundum-Service genossen und ich habe selten eine so professionelle Reiseleiterin erlebt, die wirklich keine Wünsche mehr offen gelassen hat! Wir freuen uns schon total auf den zweiten Tagesausflug morgen!