Cluburlaub

Mexiko – Dauerregen an der Riviera Maya?!

Veröffentlicht

Um nach dem ganzen Schnee nun etwas Strand und Sonne zu tanken, haben wir uns an die karibische Küste der mexikanischen Halbinsel Yucatán abgesetzt. Einquartiert haben wir uns im Barceló Maya Grand Resort. Die Resort-Anlage lässt wirklich keine Wünsche mehr übrig.

Es gibt unzählige A-la-carte Restaurants, Bars, Buffet-Restaurants, mehrere Pools, Wasser-Parks, Spielplätze, Kids-Clubs, Minigolf, Bowling, Delphinarium, viele Sportangebote und Kurse und und und…

Und das wichtigste zum Relaxen: die Anlage hat einen tollen von Palmen gesäumten weißen Sandstrand mit einer farbenfrohen Unterwasserwelt im türkisblauen karibischen Meer.

Einziger Haken: die WetterOnline App hatte bei uns vor Abreise etwas Sorge verursacht, da hier entgegen jeglicher historischer Klimadaten eine Woche lang quasi Dauerregen vorhergesagt wurde. Zum Glück war die Datenbasis von WetterOnline offensichtlich höchst ungenau. Ja, es gab neben strahlendem Sonnenschein an den ersten zwei Tagen mal Dauerregen – maximal für 30 Minuten entweder vormittags direkt nach dem Frühstück oder spät abends. An den letzten beiden Tagen hat sich bester Sonnenschein bei gefühlten 35 Grad abgewechselt mit leichter Bewölkung – immer gepaart mit einer frischen Brise. Jegliche Sorge vorab war also unbegründet ;)

Und die Moral von der Geschicht: traue WetterOnline nicht!