Rundreise

Schottland – Whisky Tasting

Veröffentlicht am

Unser Rückweg von der Isle of Skye nach Edinburgh führte uns unweigerlich wieder durch die Highlands. Als wir durch Dalwhinnie gefahren sind, konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und musste an einer Tour der Whisky-Brauerei teilnehmen. Die Dalwhinnie Distillery ist die am höchsten gelegene Brauerei Schottlands. Die Kids durften bei der Tour leider nicht mitmachen, sondern haben sich mehr für die Ausstellung im Visitor Centre interessiert und Manja ist eh nicht so der Whisky-Fan – aber mir hat es sehr gut gefallen! Der 15 Jährige Single Malt bereichert nun unsere Hausbar ;-)


Nachmittags haben wir uns dann noch den schönen Stadtkern und die Altstadt von Perth angesehen, bevor wir gen Edinburgh aufgebrochen sind.

Rundreise

Schottland – Beim alten Mann von Storr

Veröffentlicht am

Unseren zweiten Tag auf der Isle of Skye haben wir im Norden bei bestem Wetter im sehr anschaulichen Freilichtmuseum ‚Skye Museum of Island Life‘ begonnen. 

Auf unserem Weg zum ‚Old Man of Storr‘ haben wir an der Ostküste mehrere Stopps gemacht: eine kurze Wanderung beim Flodigarry Fossils Hike auf der Suche nach versteinerten Ammoniten (leider keine gefunden), Pausen bei der bizarren Gebirgskette vom Quiraing, beim Mealt Wasserfall und den beeindruckenden Steilküsten.


Der ‚Old Man of Storr‘ ist eine gigantische Felsnadel in einer zerklüfteten Gebirgskette. Die Landschaft drum herum bietet zudem eine grandiose Kulisse und geniale Aussicht, sodass sich die anderthalbstündige Wanderung wirklich gelohnt hat!


Leider verlassen wir Skye morgen schon wieder. Da Skye meiner Meinung landschaftlich eine der Highlights von Schottland ist, kann man auf Skye auch gerne etwas mehr Zeit verbringen.

Rundreise

Schottland – Festgefahren auf der Isle of Skye

Veröffentlicht am

Das Hauptziel unser Reise war die Isle of Skye im Westen Schottlands. Bereits bei der Anreise am Vorabend vorbei an grünen Bergketten und Tälern mit unzähligen Schafen, Rehen und tosenden Bächen war klar, dass Skye eines der Highlights wird. Landschaftlich finde ich es annähernd so schön wie Neuseeland’s Südinsel!


Neben der Landschaft lagen heute natürlich auch noch andere Sehenswürdigkeiten auf unserer Route, zum Beispiel das sehr gut erhaltene Eilean Donan Castle, die Old Sligachan Bridge, die Ruine vom Don Beg Broch und Dunvegan Castle.


Zwischendurch haben wir noch eine sehr schöne, kindertaugliche anderthalbstündige Wanderung zu den Fairy Pools gemacht. Der Weg führte an einem kleinen Bach entlang über Felsen zu verschiedenen Wasserfällen und „Feen Becken“. Baden war erlaubt – aber irgendwie dann doch zu kalt ;-)

Am Start der Wanderung zu den Fairy Pools hatten wir übrigens unser Wohnmobil im Grünstreifen fest gefahren. Schöne Schei…! Um den Karren aus dem Dreck zu ziehen äh, zu schieben, bräuchten wir eine Fußballmannschaft… Mist! Zum Glück kam gerade ein Dutzend tschechischer Wanderer vorbei, die uns ungefragt geholfen haben und gemeinsam im Handumdrehen unser riesiges Gefährt aus dem Matsch geschoben haben. Schönes Ding :-)

Rundreise

Schottland – Nessy und die Delphine

Veröffentlicht am

Der Chanonry Point ist eine Meerenge nördlich von Loch Ness und Inverness. Immer zur steigenden Tide hat man dort die Chance, haufenweise Delphinen direkt an der Küste dabei zuzusehen, wie sie Lachse jagen.

Da vormittags noch sinkende Tide war, waren wir vormittags erstmal im Erlebnisbad Inverness Leisure. Dort gab es jede Menge Rutschen, ein Wellenbad, einen Rapid River, einen Kinderpool, einen Whirlpool und und und… Das Erlebnisbad ist definitiv nicht nur ein guter Plan B für einen verregneten Vormittag, sondern auf jeden Fall einen Ausflug wert wenn man mit Kids unterwegs ist!

Nachmittags waren wir dann am Chanonry Point und es gab jede Menge Delphine, Delphine, Delphine.. und zwar nur wenige Meter von der Küste entfernt. Sehr schön anzusehen!


Anschließend waren wir bei Loch Ness auf die Suche nach Nessy. Leider wurden wir nicht fündig – anstelle des Seeungeheuers haben wir nur einige Fischerboote angetroffen. An der Küste von Loch Ness waren wir dann noch bei den beeindruckenden Ruinen der Burg Urquhart Castle – die waren auch interessanter als ein nicht existierendes Seeungeheuer ;-)


Rundreise

Schottland – Burgen und Schlößer im Cairngorms National Park

Veröffentlicht am

Schottland ist natürlich berühmt für seine unzähligen Schlößer und Burgen. Darauf haben wir uns besonders gefreut und sind dazu bereits gestern Abend in die Highlands aufgebrochen, um nachts bei Glen Tilt zu campen.

Im Cairngorms National Park haben wir heute das Blair Castle mit seinen alten Hallen, liebevoll restaurierten Sälen und dem schönen Schlossgarten mit den unzähligen Skulpturen besichtigen.
Anschließend waren wir bei der Ritterburg Braemer Castle und haben auf unserem Weg nach Inverness noch einige Zwischenstopps in den Highlands gemacht.

Rundreise

Schottland – Highland Games in Alva

Veröffentlicht am

Nachdem wir nach Ankunft abends erstmal nur das nötigste eingekauft haben, haben wir heute morgen erstmal unseren Wohnmobil-Kühlschrank ordentlich gefüllt. Mittags waren wir dann pünktlich zur Eröffnungszeremonie bei den Highland Games in Alva. Starke Männer und Frauen in Schottenröcken haben dort ihr Können demonstriert in folgenden Disziplinen: Running, Cycling, Heavy Weights, Hill Race, Highland Dance. Alles in Allem war das echt amüsant und für unsere Kids gab es sogar einige Karussels und eine Hüpfburg.

Rundreise

Schottland – Im Wohnmobil durch’s Land

Veröffentlicht am

Wir hatten bereits im Februar ein wirklich schönes Wohnmobil bei Edinburg Motorhomes gebucht und angezahlt. Leider hatte mir zwei Tage vor Urlaubsbeginn der Vermieter Malcolm ein klein wenig kurzfristig mitgeteilt, dass das Wohnmobil einen Unfall hatte und er leider kein anderes mehr hat. Argh! Kurzerhand haben wir uns einen Tag vor Anreise spontan nach zwei Dutzend Emails und ein paar Telefonaten das anscheinend letzte in ganz Edinburgh noch verfügbare Wohnmobil organisiert. Glücklicherweise ist das Gefährt top und unserer Tour durch die Highlands und Lowlands steht nun nichts mehr im Wege. Los geht’s!