Cluburlaub

Türkei – Entspannung und Spaß im TUI Magic Life Waterworld

Veröffentlicht am

Da uns das Konzept der TUI Magic Clubs in den unterschiedlichen Clubs bisher immer überzeugt hat, haben wir den diesjährigen Herbsturlaub auch wieder bei TUI gebucht. Diesmal ging es in den TUI Magic Life Club „Waterworld“ in der Türkei (Belek). Die Clubanlage war wirklich schön – und natürlich mit direkter Strandlage.

Das absolute Highlight war aber Waterpark mit unzähligen Rutschen und Pools. Wir hatten alle einen Riesen-Spaß ;-)

Neben dem Waterpark bietet der Club auch noch weitere kostenlose Wassersport-Aktivitäten, wie z.B. Banana Boat, Wasserski und Wakeboard. Und unseren Kleinen hat natürlich der Kids Club mit der Kinder-Disco und den unzähligen Aktivitäten wieder sehr gut gefallen.

Cluburlaub

Ägypten – Sommer, Sonne, Sonnenschein

Veröffentlicht am

Nachdem es Phil und Lene vor drei Jahren so gut im TUI Magic Life Kalawy Resort gefallen hatte, sind sie dieses Jahr wieder hingeflogen. Und wir durften wieder mit ;-)

Außerdem waren noch Onkel André und Onkel Oliver mit Jannis dabei. Spaß am Pool war damit garantiert – auch für die Erwachsenen:

Und genügend Zeit zum Relaxen gibt’s natürlich auch.

Die zwei bisher von uns getesteten Pools sind übrigens 26 bzw. 28 Grad warm. Keine wirkliche Abkühlung bei 27 Grad Umgebungstemperatur. Aber wir werden’s überleben..

Als nächstes werden wir mal die Wasserrutschen testen. Dazu sind wir in den ersten drei Tagen doch tatsächlich nicht gekommen aufgrund zahlreicher anderer Aktivitäten (Massagen, Tauchen, Schnorcheln, Kanu fahren, SUP etc.)

Insbesondere das Stand Up Paddling hat echt Spaß gemacht.

Cluburlaub

Mexiko – Tauchen am Riff und in den Cenoten

Veröffentlicht am

Mit dem Tauchcenter vom Barcelo Maya Grand Resort war ich zuerst am nahegelegenen Riff tauchen.

Die Korallen am Riff sind noch sehr gut erhalten…

…und beheimaten die für die Karibik üblichen Bewohner.

Ein paar Meeresschildkröten haben wir auch gesehen :-)

Das Highlight waren aber definitiv die anschließenden Höhlentauchgänge in den Cenoten im Landesinneren! Cenoten sind unterirdische mit Süßwasser gefüllte Höhlensysteme.

Wir sind mit einer kleinen Gruppe von 5 Tauchern in der Cenote Tajma Ha getaucht.

Dort, wo Sonnenlicht in die Höhlen eindringt, ist die Sicht spektakulär weit, denn das Wasser ist glasklar.

Unterwasserlampen waren natürlich trotzdem nötig, da der Großteil des Höhlensystems kein Sonnenlicht erhält.

Zu sehen gab es neben einigen kleinen Fischen vor allem seltsame Steinformationen aus Stalagtiten und Stalagmiten…

…und gelegentliche Hinweise, dass man lieber nicht zu weit vom Tauchpfad abweichen sollte:

Am Hausriff unseres Resorts konnte man übrigens auch sehr gut schnorcheln. Unsere Sechsjährige war total geflasht als sie ihre neue Schnorchelmaske in Mitten unzähliger Fische ausprobiert hat.

Die Cenoten sind übrigens nicht nur ein Ausflugsziel für Taucher. Manja und ich waren mit unseren Kids bei der Cenote Chikin Ha direkt gegenüber von unserem Resort. Im kristallklaren Wasser hatten alle Spaß beim planschen.

Und wenn man sich beim Schnorcheln ruhig verhält, dann wird man ruckzuck von kleinen Fischschwärmen umzingelt ;-)

Wir hatten natürlich kein Fischfutter o.ä. dabei, aber die kleinen Kerlchen waren trotzdem äußerst zutraulich.

Cluburlaub

Mexiko – Maya-Ruinen und ein bisschen Paradies

Veröffentlicht am

Mit unserem Mietwagen haben wir uns auf den Weg nach Tulum gemacht. Der Ort ist bekannt für die Ruinen der alten Maya-Tempel direkt am karibischen Meer.

Früher wurde die Tempelanlage von den Mayas zur Beobachtung des Sternenhimmels genutzt. Auch der Maya-Kalender wurde hier mit großem astronomischem Wissen erstellt und stetig überprüft.

Anschließend waren wir noch Relaxen nebenan am Playa Paraiso. Wie der Name schon sagt: ein bisschen paradiesisch ;)

Und unsere Kids hatten auch ihren Spaß beim Sandburgbauen und in den seichten Wellen.

Cluburlaub

Mexiko – Dauerregen an der Riviera Maya?!

Veröffentlicht am

Um nach dem ganzen Schnee nun etwas Strand und Sonne zu tanken, haben wir uns an die karibische Küste der mexikanischen Halbinsel Yucatán abgesetzt. Einquartiert haben wir uns im Barceló Maya Grand Resort. Die Resort-Anlage lässt wirklich keine Wünsche mehr übrig.

Es gibt unzählige A-la-carte Restaurants, Bars, Buffet-Restaurants, mehrere Pools, Wasser-Parks, Spielplätze, Kids-Clubs, Minigolf, Bowling, Delphinarium, viele Sportangebote und Kurse und und und…

Und das wichtigste zum Relaxen: die Anlage hat einen tollen von Palmen gesäumten weißen Sandstrand mit einer farbenfrohen Unterwasserwelt im türkisblauen karibischen Meer.

Einziger Haken: die WetterOnline App hatte bei uns vor Abreise etwas Sorge verursacht, da hier entgegen jeglicher historischer Klimadaten eine Woche lang quasi Dauerregen vorhergesagt wurde. Zum Glück war die Datenbasis von WetterOnline offensichtlich höchst ungenau. Ja, es gab neben strahlendem Sonnenschein an den ersten zwei Tagen mal Dauerregen – maximal für 30 Minuten entweder vormittags direkt nach dem Frühstück oder spät abends. An den letzten beiden Tagen hat sich bester Sonnenschein bei gefühlten 35 Grad abgewechselt mit leichter Bewölkung – immer gepaart mit einer frischen Brise. Jegliche Sorge vorab war also unbegründet ;)

Und die Moral von der Geschicht: traue WetterOnline nicht!

Cluburlaub

Schloss Dankern – Sommer, Sonne, Sonnenschein

Veröffentlicht am

Unser diesjähriger 4-Familien-Urlaub hat uns in die Nähe der holländischen Grenze verschlagen: im Ferienzentrum Schloss Dankern haben wir uns vier Heidehäuser gemietet und eine Woche bei bestem Wetter am Dankernsee Urlaub gemacht.


Wir haben selten ein so umfangreiches und vor allen Dingen familienfreundliches Unterhaltungsangebot an einem Ort vorgefunden: Badesee mit Strand, Wasser-Ski, Freibad, Hallen-Spassbad, ein riesiger Indoor-Spielplatz, Abenteuerspielplätze, Bowlingbahn, ein Freizeitpark mit diversen Fahrgeschäften, Hochseilgarten, Gokart-Bahn, Quads, Minigolf, Ponyreiten und und und..



Wenn man im Familienurlaub mit kleinen Kindern auf das kulinarische All-Inclusive-Angebot eines Clubhotels verzichten kann und stattdessen mit diversen Restaurants, Snackbars, einem Lieferdienst und Selbstverpflegung d’accord ist, dann ist das Ferienzentrum Schloss Dankern definitiv die richtige Wahl :-)

Cluburlaub

Rhodos – Tagesausflug an der Westküste

Veröffentlicht am

Mittwoch sind wir mit dem Mietwagen an der Westküste hochgefahren. Neben einigen Stopps für Eis, schöne Aussichten und ein paar Dronen-Flüge direkt an der Küste, haben wir auch am Kritinias Castle angehalten. Dort konnten wir mit den Kids die verbliebenen Gemäuer der Burg erkunden.

Unser eigentliches Ziel war aber die Ausgrabungsstätte Ancient Kamiros. Das umfangreiche Grabungsfeld war ein sehr anschauliches Beispiel einer antiken hellenistischen Stadtanlage.



Cluburlaub

Rhodos – Tagesausflug an der Ostküste

Veröffentlicht am

Nachdem ich gestern abend den Mietwagen in Empfang genommen habe, konnten wir heute direkt nach dem mal wieder sehr leckeren Frühstück unseren Tagesausflug starten. In Lindos haben wir uns die Akropolis und einige weiße Kuben-Häuser angesehen:


Durch die engen Gassen haben wir auch den Weg zur Marienkirche gefunden und ich konnte von der Küste einen ersten Flug mit meinem neuen Spielzeug (DJI Mavic Pro) machen und ein paar erste Luftaufnahmen machen.

Anschließend sind wir nach Rhodos Stadt gefahren. Auf dem Weg haben wir einen kurzen Stopp am Tsambika Strand gemacht:


In Rhodos Stadt haben wir uns die wirklich schöne Altstadt mit den eindrucksvollen Stadtmauern, der Ritterstraße und dem Großmeisterpalast angesehen:


Bevor wir uns wieder auf den Weg ins Magic Life Hotel gemacht haben, waren wir noch bei der kleinen Akropolis von Rhodos auf dem Monte Smith und ich hab nochmal ein paar Luftaufnahmen mit der Drone und die Bekanntschaft mit einer Sicherheitskraft der Akropolis gemacht. Aber das ist eine andere Story ;-) Nur soviel: eigentlich sollte man sich als Dronen-Pilot vorher gewissenhaft über „No Fly Zones“ informieren. Alternativ gilt „No risk, no fun!“

Cluburlaub

Rhodos – Sommer, Sonne, Sonnenschein!

Veröffentlicht am

Als kleinen Vorgeschmack auf einen hoffentlich tollen Sommer dieses Jahr haben wir uns Samstag in aller Herrgottsfrühe auf den Weg nach Rhodos gemacht. Der Flieger ging um 06:00 Uhr und um 10:30 sind wir im Hotel TUI Magic Life Plimmiri angekommen. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt: Das Wetter war bestens und wir haben den Rest des Tages mit den Kids ausgiebig die Rutschen- und Pool-Landschaft genossen.


Während am Samstag hier teilweise noch eine frische Brise wehte, wurde es Sonntag und Montag nochmal ein paar Grad wärmer und der Wind hat merklich nachgelassen. Perfekt. Das Unterhaltungsprogramm – sowohl für die Kids als auch für uns Eltern – war mal wieder sehr gut und die kulinarische Vielfalt lässt auch keine Wünsche übrig :-) 

Am Strand waren wir bisher noch gar nicht, aber das wird sich sicherlich noch ändern.

So.. heute Abend haben wir eine Reservierung für’s Spezialitätenrestaurant „The Flavour“ und sind schon sehr gespannt. Njom njom…

Cluburlaub

Ungarn – Sommer, Sonne, Sonnenschein

Veröffentlicht am

Die zweite Hälfte unseres Badeurlaubs am Balaton haben wir voll und ganz den vom Hotel gebotenen Annehmlichkeiten gewidmet: Plantschen, Rutschen und Tauchen in der Poollandschaft, Wellness, Fitness, Strand, Matschburgen bauen, Eis essen…  Zur Abwechslung wurde natürlich die Reihenfolge der vorgenannten Aktivitäten täglich variiert ;-)


Und abends haben unsere 8 Kids täglich die Kinder Disco gerockt und wir Erwachsenen haben natürlich auch mal abwechselnd die Partymeile von Siofok erkundet – das gehört hier einfach dazu, auch wenn man keine 18 mehr ist..

Cluburlaub

Ungarn – Badespaß in Balatonlelle

Veröffentlicht am

Von Siofok ist das Strandbad Balatonlelle nur eine knappe halbe Stunde mit dem Auto entfernt. Dort gab es dann ein umfangreiches Angebot für unseren Tagesausflug: eine super Riesenrutsche, ein toller Strand, Tretboote inkl. eingebauter Wasserrutsche (der absolute Hit für die Kids!) und natürlich ein umfangreiches Angebot ungarischer Snack-Spezialtäten und Erfrischungen. Hier kann man auch häufiger mal hinfahren ;-)

Cluburlaub

Ungarn – Mit dem Boot nach Balatonfüred

Veröffentlicht am

Bei bestem Wetter sind wir heute aus Siofok mit dem Boot einmal quer über den Plattensee nach Balatonfüred (zu deutsch: Bad Balaton) gefahren. Bad Balaton soll die Gegend sein, in der hauptsächlich die wohlhabenden Ungarn anzutreffen sind. In der Tat war der Kurort sehr schön und da es genügend Eisdielen und neben Tretboten, Wasserfontänen und Trampolins noch einen schönen Spielplatz gab, ist dies definitiv auch ein schönes Ausflugsziel mit Kindern. Den 8 Kids unser „Reisegruppe Buchholz Nordheide“ hat dieser Tagesausflug jedenfalls mindestens genauso gut gefallen wie uns Erwachsenen. Und da das gefühlte Thermometer mittlerweile die 26 Grad erreicht hat, haben wir den Tag dann noch am Hotelpool ausklingen gelassen :-)

Cluburlaub

Ungarn – Familienurlaub am Balaton

Veröffentlicht am

Dem tristen Wetter in der Heimat entfliehend, sind wir voller Vorfreude mit 4 Familien in den Badeurlaub gestartet, um hochsommerliche Temperaturen am Plattensee zu genießen. Gleich am ersten Urlaubstag mussten wir jedoch feststellen, dass auch am Balaton nicht immer ausschließlich die Sonne scheint. Glücklicherweise war unsere Unterkunft, das Hotel Azur in Siofok, auch für Nicht-Sonnentage bestens ausgestattet: Bowlingbahn, Kids Club, Wellnessbereich, Schwimmbad mit vielen Pools und und und.. Uns wird also nicht langweilig. Und zur Entspannung werden wir sicher auch mal die Saunen und Whirlpools in unsern Suiten nutzen ;-) Ab morgen sind für die restliche Woche dann die erwarteten 26 bis 32 Grad angekündigt, sodass wir hoffentlich die meiste Zeit draußen verbringen werden..

Cluburlaub

Boavista – Wüste und endlose Strände

Veröffentlicht am

Mit Frank von Boa Vista Tours haben wir einen Ganztagesausflug im Pickup über den Südteil der Insel unternommen. Nachdem wir in Rabil die Töpferschule und die „Villengegend“ (in der nur wohlhabende Auswanderer leben) besucht haben, sind wir in die kleine Wüste Deserto Viana gefahren. Besonders die Kids hatten Spaß beim Rumtoben in diesem riesigen Sandkasten und beim Runterrutschen von den Dünen :-)
  
Anschließend waren wir am 15km langen Santa Monica Strand, der zu den 10 schönsten Stränden weltweit zählen soll. Dort hab ich mich ein paar Mal gründlich von den mannshohen Wellen durchschütteln gelassen :-) Nach einem leckeren kapverdischen Mittagessen sind wir über holperige Offroad-Pisten zum Strand Praia de Varandinha gefahren. Dort gibt es wirklich bizarre Steilküsten-Felsen mit Höhlen – und natürlich wieder kilometerweise weißen feinen Sand.
  
Auf dem Heimweg sind wir durch die scheinbar endlosen Dünen von Morro d’Areia gefahren und als letztes Highlight durften wir uns alle im Sandboarding versuchen – mit Panoramablick auf den Atlantik. Entweder aufrecht stehend wie beim Snowboarden, bäuchlings liegend mit rasanter Geschwindigkeit oder breitbeinig sitzend mit Lene auf dem Schoss. Es war ein Heidenspaß für alle Beteiligten :-)

Cluburlaub

Boavista – Sommer, Sonne, Sonnenschein

Veröffentlicht am

Bei angenehmen 26 Grad, wolkenfreiem Himmel und einem leichten erfrischenden Lüftchen kann man hier auf Boavista quasi den ganzen Tag in Badehose verbringen. Und so beinhaltet unsere Tagesablauf auch nichts sonderlich Spektakuläres außer Pool, Fitness, Whirlpool, Strand, Schläfchen, Poolbar, Wellness… Außerdem gibt’s fünf verschiedene Restaurants hier im RIU Touareg, sodass für alle kulinarischen Bedürfnisse etwas dabei ist. 
Der kilometerlange weiße Sandstrand bietet viel Platz für Spaziergänge. Die Wellen sind jetzt im Januar wirklich beeindruckend, aber wirklich nur für gute Schwimmer geeignet!

  

Cluburlaub

Boavista – Der bunte Norden

Veröffentlicht am

An unserem zweiten Urlaubstag haben wir mit Franca von My Baobab Tour eine exklusiven Tagesausflug über den Nordteil von Boavista gemacht. Exklusiv war die Tour deshalb, weil wir das unverschämte Glück hatten, an dem Tag ihre einzigen Tourgäste zu sein (üblicherweise nimmt sie auf der Nordtour bis zu 8 Personen mit). Franca lebt als deutschsprachige Auswanderin seit 7 Jahren auf der Insel und hat uns den ganzen Tag mit umfangreichen Infos über Land und Leute versorgt.

Auch wenn Boavista auf den ersten Blick etwas karg erscheinen mag, so gab es während der Tour doch einiges zu sehen: eine Palmenoase, einen Palmenfriedhof, typische sehr bunte idyllische kapverdische Dörfer (Bofareira und Joao Galego) und natürlich beim vor der Nordküste seit Jahrzehnten liegenden Schiffswrack Cabo Santa Maria.

   
 Wir waren außerdem noch in der ehemaligen und aktuellen Hauptstadt der Insel und haben dabei sogar Spielplätze für unsere Kids gefunden. Zum Mittag gab es Tapas und eine Verkostung unterschiedlicher lokaler Grogs. Prost! Die Tour mit Franca können wir uneingeschränkt weiterempfehlen :-)

Cluburlaub

Boavista – No Stress

Veröffentlicht am

Wo kann man im Frühjahr mit einem Badeurlaub am besten seinen Resturlaub verbrauchen ohne gleich 8 Stunden oder länger zu fliegen? Unsere Antwort auf diese Frage sind dieses Jahr die Kapverdischen Inseln westlich von Afrika. Die 6,5 Flugstunden bis zur kapverdischen Insel Boavista sind wie im Fluge vergangen!
Die Poollandschaft von unserem Hotel RIU Touareg hat dann auch bei allen Teilnehmern unser vierköpfigen Reisegruppe mit sofortiger Wirkung Sommerlaune und Urlaubsstimmung erzeugt :-) 

  
Das auf Boavista vorherrschende Motto ist übrigens „No Stress“ – das passte perfekt!

Cluburlaub

Ägypten – Auf der Suche nach dem Regenbogenfisch

Veröffentlicht am

Gibt nicht viel neues zu berichten: Tiefenentspannung begleitet uns und wir pendeln zwischen den Pools. Zur Abwechslung war ich nochmal am Korallenriff. Hab den „Regenbogenfisch“ aber leider nicht gefunden. Stattdessen aber den „weisen Tintenfisch Oktopus“ (den Joke verstehen wahrscheinlich nur Eltern). Nee im Ernst, diesmal waren trotz Wellengang noch mehr Riffbewohner anzutreffen: drei Oktopoden (oder lautet der Plural Oktopussis?), ein ziemlich aufgeblasener Riesen-Kugelfisch, gleich mehrere gut getarnte Krokodilfische und einige weniger gut getarnte Blaupunktrochen und und und..

 

  

    

 

Cluburlaub

Ägypten – Die üblichen Verdächtigen

Veröffentlicht am

Das Korallenriff vom Magic Life Club ist direkt über einen Holzsteeg zu erreichen und wir trafen dort „die üblichen Verdächtigen“, die wir bereits aus vorherigen Tauchurlauben am Roten Meer kannten: Blaupunktrochen, Rotfeuerfische, Kugelfische, Drückerfische, einen Oktopus und sogar große Krokodilfische – und natürlich noch haufenweise andere Kameraden deren Namen mir gerade entfallen sind.. 

Am Roten Meer lohnt sich auf jeden Fall immer wieder ein Blick unter die Wasseroberfläche! Insbesondere bei so einem farbenfrohen und intakten Korallenriff wie hier am Magic Life. Nun aber schnell zurück an den Pool ;-)